Ich nutze zu Hause noch einen Server mit Windows Server und binde diesen auf meinem MacBook Pro immer mit dem Shortcut “Apfel + K” im Finder ein. Das ist etwas umständlich und ich habe nach Lösungen gesucht und auch getwittert. @schnitzel brachte mir den Vorschlag, das Volume, nachdem es eingebunden ist, über Systemeinstellungen -> Benutzer -> Anmeldeobjekte hinzuzufügen. Da ich natürlich nicht immer im heimischen Netz bin habe ich nach weiteren Möglichkeiten gesucht. Steven Leisinger hat mir dann geschrieben und auf seinen Blogeintrag aufmerksam gemacht. Er beschreibt darin genau wie elegant man das Problem lösen kann,

tell application "Finder"
  try
    mount volume "smb://server01/Filme"
  end try
end tell

Falls man sich mit Benutzernamen und Passwort einloggen möchte, dann empfehle ich die mount-Zeile wie folgt aufzubauen:

 mount volume "smb://user:password@computername/freigabe"

Das wars schon, damit klappt das automatische Verbinden bei jedem Start!

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Hallo Hans

    Danke fürs erwähnen meines Beitrags.
    Klappt bei mir nun auch wunderbar.
    Einziger hacken bei mir… Ich boote OSX fast nie :p

  2. Kann man das auch irgendwie einrichten, dass das script Immer ausgeführt wird, wenn der ruhezustand beendet wird?

  3. Hast du @fab schon versucht das script in den systemeinstellungen – benutzer – Anmeldeobjekte zu aktivieren? (oder sind dies nur Abläufe die Starten beim Neustart?)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: