Während einigen Wochen habe ich die High-End In-Ear Kopfhöhrer SHE 9900 von Philips mit mir herumgetragen. Sie sind das Aushängeschild der In-Ears von Philips, ausgestattet mit exzellenten technischen und mechanischen Neuerungen. Dabei sollen die In-Ears aufgrund des sogenannten Ultra-Wide Band Transducer Driver zusammen mit der Balanced Armature-Technologie und dem Pro Sound Equalizer einen guten Klang erzeugen. Besonders hervorzuheben gilt es die Kupferkabel, welche im Vakuum verbaut sind und somit frei von Sauerstoff und ohne Klangverlust übertragen sollen. Wir werden sehen…

Der SHE9900 hat ein transparentes Gehäuse, das den Blick auf die bronzefarbenen Treiber freilegt.
Der SHE9900 hat ein transparentes Gehäuse, das den Blick auf die bronzefarbenen Treiber freilegt.

Tragekomfort

Dank Ohrkappen in 3 Grössen/Formen hat man die Möglichkeit die In-Ears auf seine Ohren anzupassen. Dabei klappt der Wechsel der Kappen ohne Probleme und das Tragen verursachte keine Schmerzen oder Druckpunkte. Etwas ungewöhnlich gross sind die In-Ears im Vergleich zu anderen Modellen schon, störend wirkt sich das aber nicht aus. Wenn man eine Kappe trägt bemerkt man das grössere Volumen das drückt, also für Kappenträger eher nicht geeignet. Dank dem dem netten Leder-Etui sind die SHE 9900 aber gut zu verstauen und lassen sich auch schnell einem andere Hörer anpassen dank des vielen Zubehörs, eine gelungene Sache.

Der Sound

SHE9900_LifestyleIch habe vorher leider nur einmal billige In-Ears gehabt, im Vergleich dazu sind die Philips Hörer natürlich massiv besser.  Wenn man sie wiederum mit dem originalen Apple Kopfhörern vergleicht, ist der Unterschied hörbar. Wenn man nun den Vergleich mit konventiellen “Aufsetz-Kopfhörern” wie den Bose Quiet Comfort 3 macht, dann stehen die Philips Hörer nicht mehr so toll da. In dieser Preisklasse, wo der 9900er angesiedelt ist, tummeln sich einige gute Konkurrenzprodukte, wo sich der Philips erst noch behaupten muss.

Fazit

Die unverbindliche Preisempfehlung von 249.- CHF ist schon ziemlich heftig wie ich finde. So messe ich diese In-Ears auch mit dem Quiet Comfort – der beste Kopfhörer den ich je getragen habe – und mit diesem Vergleich kann mich der SHE 9900 nicht überzeugen. Wer aber zwingend In-Ears braucht, dem kann ich nichts schlechtes über das Topmodell von Philips sagen, ich würde ihm aber empfehlen andere probezuhören, wie den SHO8800, der ist halb so teuer und wird wahrscheinlich besser als halb so gut klingen…. Für mich ein gelungener Kopfhörer, der aber mit einem extrem hohen Preis zu Buche schlägt und deswegen nach billigeren Alternativen schreit…

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentar

  1. Sehen ja schon cool aus, aber ich kann mich trotz der vielen Vorteile nicht wirklich an In-Ear Kopfhörer gewöhnen. Und dass die halb so teuren Kophörer mehr als “halb sio gut klingen” glaube ich auch, das sit ja aber normal, dass ab einer gewissen Qualität jedes weitere Quäntchen Optimierung überproportional teuer ist. Das ist ja nicht nur bei Kopfhörern so.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: