15. November 2010
2 Minuten zu lesen

Facebooks Social Inbox

Heute um 19.00 Uhr MEZ hat Mark Zuckerberg, Facebook-Chef, seine Keynote gehalten und versprach ein neues Messaging System. Der Universaldienst trägt den Namen social inbox, damit wird Email, Chat und SMS verknüpft und hat sich das «bescheidene» Ziel gesetzt die E-Mail abzulösen. Wie auch schon seit Tagen spekuliert wurde, hat sich die Facebook-Email-Adresse bestätigt. Diese basiert auf dem Nutzernamen, wer also unter www.facebook.ch/mark.zuckerberg sein Profil erreicht, wird die Email mark.zuckerberg@facebook.com erhalten.

Facebooks Social Inbox

Social Inbox wird über eine universale Schnittstelle auch Kommunikationsdienste anderer Unternehmen einbinden können, erwähnt wurden da instant Messenger und auch IMAP. Die Kommunikation wird ähnlich zu einem Chat erfolgen, gesendete Nachrichten bleiben erhalten, egal über welchen Dienst sie abgeschickt werden. So hat man quasi die Timeline immer zur Hand. Ebenfalls soll es mit Hilfe von Facebok-Kontakten möglich sein, die Nachrichten zu priosieren. Der Dienst geht nicht per sofort online, sondern wird in den kommenden Monaten aufgeschaltet. Dabei werden die Zugänge über Einladungen verschickt, es gibt keine Öffnung des Angebots an die breite Masse zu einem bestimmten Zeitpunkt.
Ich bin gespannt wie das System funktioniert, wer übrigens noch keinen geschickten Facebook-Nutzernamen hat, sollte sich diesen baldmöglichst sichern…

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

5 Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Bitte teilen Sie Ihre Gedanken mit anderen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .