Nachdem ich über Logitechs Revo als Google TV taugliches Gerät berichtet hatte, hat nun Sony auch seine Geräte für Google TV vorgestellt. Wie schon vorher bekannt war, wird Google TV direkt in Sony Fernseher integriert sein, vier solche TV-Geräte wurden vorgestellt (24-, 32- , 40- und 46-Zoll), die Preise liegen zwischen 599$ und 1399$. Ähnlich wie Logitech Revos wird es von Sony eine Set-Top Box mit Bluray-Player für 399 Dollar geben. Nebst Amazon wird auch Netflix mit an Board sein, sowie Pandora, Twitter und Napster. Erschreckend klobig ausgefallen ist die Fernbedienung mit integrierter QWERTY-Tastatur, sie soll ein komfortables Surfen ermöglichen. Den Bildschirm kann mal zweiteilen lassen und auf der einen Hälfte Android-Apps laufen lassen und auf der anderen läuft der TV.

Interessant wird sein wie sich Google TV verkaufen wird, für einen Fernseher von Sony der das System bereits mit an Board hat, wäre ich bereit mehr Geld in die Hände zu nehmen. Für die Box 399 Dollar (bzw. 299 bei Logitechs Revo) zu bezahlen, wo Apple gerade mal 99 Dollar verlangt, sehe ich den Trend eher Richtung Apple TV.

Sony Google TV RemoteSony Google TV - Set-Top BoxSony Google TV Gerät

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Google TV (egal ob direkt im TV oder als Settopbox) kann viel mehr als Apple TV, ist aber auch deutlich teurer. Da muss jeder selber entscheiden. Google TV ist quasi ein Art PC Ersatz für den TV, man kann twittern und im Web surfen. Apple TV ist eine kleine aber feine Streaming Box. Momentan nicht mehr und nicht weniger. Wenn mal Apps kommen sollten mit welchen der Apple TV erweitert werden kann, dann ists was anderes. Aber vorderhand sind die beiden Dienste recht verschieden. Google TV kann fast “alles”, Apple TV fast “nichts”, dass dafür super einfach.

    Und für uns in der Schweiz gilt eh: Ohne gute Dienste zum Serien und Filme ausleihen machen beide Produkte nicht richtig Spass

  2. Du triffst den Nagel auf den Kopf: “Und für uns in der Schweiz gilt eh: Ohne gute Dienste zum Serien und Filme ausleihen machen beide Produkte nicht richtig Spass” – Ich habe das Gefühl dass der erste gute Online-Service für Filme und Serien hier in der Schweiz richtig absahnen könnte. Warum das iTunes noch nicht bietet verstehe ich nicht, da in Deutschland das Angebot bereits steht!

  3. @hans
    na ja, die Schweiz ist leider bezüglich TV/Film Rechten verglichen mit dem Deutschen bzw. mit den US Markt nicht gross (einfach aufgrund der
    Anzahl Einwohner). Entsprechend wird Apple & Co nicht gleich viel Arbeit (bzw. keine Arbeit) in das Aushandeln entsprechender Abkommen stecken wie für grössere Märkte…

    • @hans2: ja natürlich hast du Recht, “in der Schweiz richtig absahnen” war zu gut gemeint. Schlussendlich wollte ich auf den Punkt bringen, dass wir hier nichts dergleichen haben und der erste gut funktionierende Online-Service sicher stark profitieren könnte. Auch auf Grund der hohen Kaufkraft hier!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: