Mac Mini von untenWie ich schonmal berichtet habe, soll ein Mac Mini für meine ersten Programmierversuche mit dem iPhone SDK und Benutzung von Mac OS X hinhalten. Diesen habe ich bei ricardo zu einem tollen Preis gekauft und dann zusätzliche RAM bestellt. Ich habe gesehen, dass die offiziell für Apple angebotenen RAM viel zu überteuert sind, also habe ich mir 2 Riegel von Kingsont liefern lassen. Dabei sollte man einfach darauf achten dass diese vom Typ PC2-5300 sind mit 200Pin Belegung, dann passt das ohne Probleme. Etwas geschick fordert dann der Einbau, hier eine kleine Anleitung:

Mac Mini mit Spachtel öffnenDen Mac Mini sollte man umdrehen, am Besten auf eine weiche Unterlage um die Oberfläche nicht zu zerkratzen. Ein extrem praktischer Helfer ist nun ein Spachtel, für 3-5 Franken aus dem Baumarkt eine wirklich lohnenswerte Investition. Den Spachtel einfach wie auf dem Bild links zwischen Aussengehäuse und Boden einführen. Nun muss man durch Bewegung und viel Druck die Plastikhacken lösen. Dabei nicht zimperlich vorgehen, es ist mehr Kraft nötig als man das Gefühl hat und der Mini hält einiges aus. Ich habe mit dem Spachtel einen kleinen Spalt freigemacht, zwei Schraubenzieher reingesteckt und dann auf der Gegenseite den Boden “ausgehebelt”. Auf der Rückseite hat es übrigens keine Befestigung.

Mac Mini geöffnetIst der Boden einmal gelöst, kann man den Deckel abheben, möglichst gleichmässig damit nichts verkantet. Die kompakt verbaute Hardware des Mac Mini ist nun freigelegt. Wichtig für die weiteren Schritte, ist der Ausbau der WLAN Antenne, auf dem Bild rechts ist diese unten links zu sehen. Genau in der Aussparung des DVD-Laufwerks. Diese kann man lösen in dem die beiden Plastik-Clips weggedrückt werden. Danach müssen alle vier Schrauben an den Ecken gelöst werden, so hat man erst die Möglichkeit Zugang zu den RAM zu haben.

Mac Mini geöffnet und RAM freigelegtSind diese vier Schrauben gelöst, kann man die oberen Hardware Elemente lösen. Wichtig dabei ist ein kleiner Stecker bei den Anschlüssen zu lösen, sowie beim rausziehen der oberen Teile zu beachten ist, dass dabei ein Stecker mitgelöst wird. Also nicht zu forsch vorgehen. Am Besten einfach möglichst gerade nach oben rausziehen und schon sind die beiden Teile voneinander gelöst, wie auf dem Bild links zu sehen. Die RAM sind nun endlich auch freigelegt, links oben zu sehen. Diese kann man einfach wie in einem Notebook entfernen und die neuen Platzieren.

So weit so gut, ich habe danach alles zusammengeschraubt, Mac gestartet und die 2GB RAM wurden angezeigt. Operation gelungen, somit gleich Leopard installiert, danach das Update zu Snow Leopard und die iPhone SDK geladen. Es kann also losgehen… to be continued

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Dasselbe habe ich bei meinem Mac mini auch mal gemacht. Kurze Zeit später hat sich aber ein RAM verabschiedet, jetzt läuft er nur noch mit einem RAM-Riegel.
    Keine Ahnung, was ich machen soll. Beide RAMs auswechseln??

  2. Ja schwierig zu sagen… Kann gut sein dass du den Riegel beim Einbau beschädigt hast, dabei meine ich eher eine statische Entladung als einen äusserlich sichtbaren defekt… Falls der Slot defekt wäre, könntest du das testen, in dem du die Riegel vertauschst, hast du dann wieder dieselbe Anzahl RAM-Memory, so wäre der Riegel defekt. Ansonsten ein Slot….

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: