16. März 2010
< 1 Minuten zu lesen

Testbericht: Logitech Performance Mouse MX

Während einigen Wochen durfte ich die neue Logitech Performance Mouse MX testen.  Nachdem ich die Logitech-typische Verpackung geöffnet hatte, wurde ich vom Inhalt überrascht. Nebst der Maus und deren Empfänger (extrem klein) ist ein schönes Etui dabei. Dieses kann mit den beiden beiliegenden Kabeln (USB Ladekabel und USB Verlängerungskabel für den Tisch) und dem Ladegerät befüllt werden. Die Performance Mouse hat eine Mikro-USB Buchse, so kann die Maus über den Computer oder eine Netzsteckdose mit dem Adapter aufgeladen werden. Dies ist auch während des benutzens möglich.

Logitech Performance Mouse MXDie Maus ist mit dem Darkfield Laser Tracking Verfahren ausgerüstet. So funktioniert die Abtastung der Maus auf noch mehr Oberflächen äußerst präzise– sogar auf Glastischen mit einer Mindeststärke von 4 mm. Ich hatte auf einem versiegelten Holztisch zu Hause schon immer Mühe mit einigen Mäusen, mit der Performance Mouse MX klappts aber problemlos. Der winzige Empfänger bietet die Möglichkeit, ihn während des Transports am Notebook stecken zu lassen, so wird er weder beschädigt noch geht er verloren.

Die Maus ist ergonomisch für Rechtshänder geformt und bietet ein angenehmes Gefühl bei der Bedienung. Mit der mittig angeordneten Taste kann das Scrollrad zwischen stufenlosem und abgestuftem scrollen umgestellt werden.

Fazit:

Ein sehr gelungenes Produkt, auf Grund des hohen Preise von über 120 CHF wird man sich den Kauf aber zweimal überlegen. Wer die Maus aber hat, wird sie wohl nicht mehr hergeben!

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

1 Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Bitte teilen Sie Ihre Gedanken mit anderen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .