Leider besitzt das iphone keinen Infrarotsender/-empfänger und daher kann man damit auch keine Unterhaltungselektronik-Geräte fernsteuern. Doch dem kann nun geholfen werden.
RedEye PrinzipMit RedEye von ThinkFlood könnt Ihr Eure Stereoanlage, den Fernseher und vieles mehr via iPhone steuern. RedEye bezieht sich auf die Docking-Station, welche per WiFi die Kommandos entgegennimmt. Das iphone muss also nicht angedockt sein um die Geräte zu steuern. Nebst der Hardware gehört auch eine kostenlose iphone App zum Lieferumfang. Die Anwendung steuert das jeweilige Gerät mit Tastenfeldern, Gesten, oder aber über den eingebauten Bewegungssensor. Wie bei einer Universalfernbedienung üblich, können komplette Aktionen unter einem Menüpunkt programmiert werden. Beispielsweise schaltet ein Klick auf „DVD schauen“ automatisch Fernseher, Heimkino-Anlage und DVD-Player ein. Doch mehr als diese Worte sagt ein Video:

Test-Fazit:

Ich hatte die Docking-Station nun seit geraumer Zeit im Test und kann die Funktionalität bestätigen. Grundsätzlich liegt das Prinzip von RedEye sehr nahe dem einer Universalfernbedienung wie Logitechs Harmony oder der Xsight. Der Vorteil von RedEye liegt darin, dass man kein zusätzliches Gerät braucht und direkt das Mobiltelefon benutzen kann um seine Geräte fernzusteuern. Es funktioniert wirklich einwandfrei und die Programmierbaren Szenen lassen mehrere Geräte auf einmal ein-,um- und ausschalten.

Zu bemängeln habe ich die etwas kurze Reichweite des Geräts, ich schätze das bei rund 4-5m die kritische Grenze liegt. Wobei das je nach Wohnraum und Position von RedEye zu Empfänger variieren wird. Weiter hatte ich teilweise grosse Mühe das RedEye in das bestehende WiFi einzubinden, seit ich einen neueren Access Point habe funktioniert aber dies auch einwandfrei. Also wer noch keine Universalfernbedienung hat, der ist mit dem RedEye sicher sehr gut bedient!

Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentare

  1. Hi!

    In den Videos ist immer die Rede vom RedEye W-LAN. Kann das Gerät denn in ein bestehendes W-LAN integriert werden? Ich möchte nicht immer das W-LAN wecheln müssen. Wenn gewechselt werden muss hätte ich dann auch kein Internet. Schlecht.

    Grüße Dave

  2. Ich interessiere mich auch sehr für eine Universalfernbedienungslösung via iPhone und bin so auf das Redeye gestossen. In meinen Augen eine super Sache.

    Aber ich muss Dave recht geben: immer das WLAN wechseln?

    Schade hat man sich nicht für Bluetooth entschlossen. Wäre in meinen Augen sinnvoller und zweckmässiger!

    Wie sieht’s mit der Reaktionszeit aus?

    Gruss,
    tho

  3. Ok, ich liefere mir die Antwort gleich selber:

    “Das RedEye Dock stellt ein eigenes W-Lan-Netzwerk bereit, kann jedoch auch in ein bestehendes Netzwerk eingebunden werden.” – gemäss http://www.redeye-remote.de/redeyedock

    Funktioniert das problemlos? Und noch meine grössten Bedenken: Reaktionszeit fürs Senderumschalten etc?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: