Bang & Olufsen bringt mit der Adaptive Sound Technology eine einzigartige Technologie auf den Markt, die das Klangerlebnis entscheidend verbessert. Sie sorgt dafür, dass der Zuhörer sich stets im „Sweet Spot“ (der Hörposition mit dem besten Klangerlebnis) befindet – ganz egal, wo er sich im Raum aufhält.

Bang & Olufsen Adaptive Sound TechnologyDie Adaptive Sound Technology ist eine innovative Softwarelösung, die das Hörerlebnis in den eigenen vier Wänden revolutioniert. Sie bietet zwei wesentliche Vorteile: Einerseits lassen sich die Lautsprecher frei platzieren, ohne dass dies zu Einbussen bei der Klangqualität führt. Andererseits ist es möglich, die Klangbühne im gesamten Lautsprecherbereich beliebig zu verschieben, so dass sich mehrere Hörpositionen mit dem optimalen Klangerlebnis – so genannte „Sweet Spots“ – ergeben. Egal ob der Zuhörer auf der Couch, im Lieblingssessel oder am Esstisch sitzt, er hat in jeder Position den Eindruck, der Klang käme direkt von vorne und er befände sich direkt im „Sweet Spot“.

Die Adaptive Sound Technology gleicht eine suboptimale Positionierung der Lautsprecher im Raum aus und liefert einen besseren Hörkomfort. Sie ermöglicht es, die Klangbühne an unterschiedliche Stellen des Raumes zu verlagern, anstatt an einem einzigen „Sweet Spot“ zu verharren. Die Zuhörer geniessen volle Flexibilität, da jeder BeoLab Aktivlautsprecher aus dem aktuellen Produktspektrum mit dem System kombiniert werden kann.

Die Adaptive Sound Technology optimiert das Hörerlebnis weiter, indem sie das Signal aller ausgewählten Lautsprecher wiedergibt, ganz gleich, ob es sich um Mono-, Stereooder 5.1-Kanäle handelt. Folglich kann selbst eine relativ bescheidene Aufzeichnung ganz hervorragend klingen, wenn sie über sieben harmonisch aufeinander abgestimmte Lautsprecher abgespielt wird. Die Adaptive Sound Technology wird zunächst mit dem Plasma-TV-Gerät BeoVision 4 eingeführt und anschliessend in sämtliche Videoprodukte integriert, in denen das BeoSystem 3 eine tragende Rolle spielt, also auch im BeoVision 9 und in der BeoVision 7 Serie.

Hans
Autor

Im März 2010 habe ich Technikblog ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt bei Smartphones, Computer, Gadgets, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten zu Smart Home Einrichtungen und Elektrofahrzeugen.

ommentar

  1. Avatar

    Ja hallo Hans

    Plus minus das habe ich in den Sommerferien letztes Jahr selbst programmiert und ist bei mir Zuhause in verbindung mit i-tunes implementiert. Ich würde aber meinen, dass in diesem System mangels Rechenleistung und der realtime Fähigkeit ziemlich sicher nicht das machbare umgesetzt ist. Du kannst dir das machbare gerne mal anhören wenn Du willst. Ich kann dir versichern der Unterschied ist zeitweilen beeindruckend, da wie du ja sicherlich weisst, auch ohne Software meine anlage durchaus nicht zu varachten ist…

    Ah ja das ganze funktioniert bei jedem der eine Soundkarte und i-tunes hat und sich irgendwo ein Messmikrofon ausleihen kann…

    Gruss und viel spass weiterhin bei deinem Blog
    Ivo

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: