Apple: Warum es noch kein Thunderbolt 5K Cinema Display gibt

iMac 5K RetinaIch habe mich nach der Keynote von Apple zum neuen iMac mit 5K Retina Display etwas gewundert, warum Apple nicht auch noch ein Thunderbolt Cinema Display auf Basis des neuen iMacs präsentiert hat. Quasi ein externer 27″ Bildschirm, wie wir ihn schon kannten, einfach mit der hohen Auflösung von 5K. Apple hat bei der Präsentation noch klar erwähnt, das ein Prozessor im iMac 5K Retina nur für die Ansteuerung des Displays zuständig ist und wenn man einmal kurz nachrechnet macht alles Sinn. Dazu mal folgende Auflösungen in ihre Anzahl Pixel umgerechnet:

  • 1080p: 1920*1080 = 2 Megapixel
  • 4K: 4096*2160 = 8.9 Megapixel
  • 5K:  5120*2880 = 14.7 Megapixel

Hier sieht man schon, 5K hat im Vergleich zu 4K mehr als 40% mehr Pixel darzustellen, das bedeutet einiges mehr an Datenmenge. Der limitierende Faktor könnte also die Schnittstelle sein.

Thunderbolt / Displayport 1.3

Aktuell sind an den neuen iMacs der aktuelle Standard von Thunderbolt 1.2 verbaut. Thunderbolt nutzt DisplayPort als A/V Übertragung und der 1.2 Standard lässt theoretische 21.6Gbps passieren, während der Nachfolger 32.4Gbps unterstützen soll.

DisplayPort Bandbreiten und Video Auflösungen im Vergleich

DisplayPort Bandbreiten und Video Auflösungen im Vergleich

Wenn wir das beim iMac 5K Retina hochrechnen, sehen wir warum überhaupt solch enorme Bandbreiten nötig sind. Nehmen wir einmal 4K und 5K als beispiel, wobei ich bei 4K mit 30fps rechne und bei 5K mit 60fps, wie sie Apple am iMac nutzt. In die Rechnung fliessen zudem die 16Bit Auflösung eines jeden Pixels und diese werden noch mit 3 mulitpliziert, da pro Pixelpunkt ja wegen RGB eigentlich drei Pixel angesteuert werden:

4096*2160*16*3*30 = 12.75Gbps
5120*2880*16*3*60 = 42.47Gbps
Retina Display am iMac 5K

Retina Display am iMac 5K

Fazit

Wie man sieht gibt das satte Datenmengen und selbst mit 30fps würden Apples 5K nicht in die praktische Übertragungsrate von Displayport 1.2 passen. Damit müssen wir wohl auf den neusten Standard 1.3 bei Thunderbolt (Displayport) warten, bis Apple ein solches Display anbietet. Dann wiederum ist aber auch neue Hardware zur Ansteuerung nötig, welche über den Anschluss verfügt. Gespannt sein dürfen wir auf Dell, denn die haben mit dem 27″ Dell Ultrasharp HD 5K einen Bildschirm mit 5120*2880 Pixel auf Ende Jahr angekündigt. Dieser hat zwei Displayport-Anschlüsse um der Datenflut gerecht zu werden, der Spass soll aber auch 2’500.- US-$ kosten – für den Preis kauf ich mir dann gleich den iMac.

3 Kommentare

  1. mamo 6. November 2014
    • Hans 6. November 2014
  2. Christian Potsch 6. November 2014
  3. Pingback: Weekend Reader Woche 45 - Philip Büchler 8. November 2014

Kommentar verfassen