Vergleichstest: 6 kompakte Kameras mit grossem (Reise-) Zoom

Reisekamera VergleichstestIch habe für Avguide sechs kompakte Reisekameras einem Vergleichstest unterzogen um zu sehen, welche der Kandidaten man sich am Besten für den nächsten Urlaub leistet. Dabei hatte ich Kameras von Canon, Nikon, Panasonic, Rollei, Samsung und Sony verglichen, die günstigste war bereits unter 200.- CHF zu haben, während die Samsung Galaxy Kamera 2 fast 500.- CHF kostet. Der detailierte Vergleichstest ist auf avguide.ch zu finden, hier gebe ich meine allgemeinen Eindrücke und das Fazit wieder.

Reisezoomkameras im Vergleichstest

Alle Testkameras mit ausgefahrenem Objektiv

Allgemeine Eindrücke

Konnektivität pur scheint das Stichwort für die neuste Generation Reisekameras zu sein. Denn bis auf die günstigste Kamera im Test (Rollei Powerflex 240 HD) weisen alle Kameras ein WLAN-Modul auf, damit lassen sich Bilder einfach im Urlaub auf das Smartphone oder Tablet übertragen. Einige Kameras sind sogar mit NFC für die schnelle Verbindung ausgerüstet und einzelne  Kameras haben auch GPS an Board. Vor allem bei Reisen sind Fotos danach einfacher zu lokalisieren, nettes Feature.

Ladegeräte hingegen scheinen out zu sein, so liefert einzig Canon ein Ladegerät für den Akku mit zur Kamera. Alle anderen Modelle werden direkt über ein USB-Netzteil geladen. Gibt Gründe dafür und dawider, ich persönliche habe gerne noch ein separates Ladegerät für den Akku.
Bei den Speicherkarten hingegen herrscht eigentlich Einheit, alle Kameras unterstützen den SD-Karten Standard oder einen Nachfolger SDHC/SDXC. Einzige Ausnahme bildet Samsung, welche auf microSD setzen.

Schmerzlich vermisst habe ich einen Sucher, sei der nun optisch oder digital, keine der getesteten Kameras bietet einen an. Ich persönlich schätze Sucher extrem und habe es gerade bei meinem letzten Urlaub in schwierigen Lichtsituationen wieder genossen über einen solchen zu Verfügen.

Reisekamera-Test

Fazit

Einen klaren Testsieger konnte ich nach dem Vergleich nicht ausmachen, die „drei Grossen Hersteller“ haben mich aber am Meisten überzeugt. Ich würde die Modelle Canon PowerShot SX700Nikon Coolpix S9700 und die Sony Cyber-Shot DSC-HX60VB weiterempfehlen. Sie decken einen grossen Zoombereich bis zu 30facher optischer Vergrösserung ab und lieferten die besten Bilder. Dabei sind sie preislich im Mittelfeld und konnten mit durchdachter Bedienung überzeugen. Von der Panasonic Lumix DMC-TZ56 war ich leicht enttäuscht, hier sollte man wohl den kleinen Aufpreis von 130.- CHF in Kauf nehmen und sich die grosse Schwester DMC-TZ61 leisten – diese hat auch in anderen Test mehr überzeugt. Das Schlusslicht bildet die Rollei Powerflex 240 HD, welche qualitativ nicht an die anderen Kameras rankommt, dafür aber mit extrem tiefem Preis punktet. Die Galaxy Camera 2 von Samsung ist ein Sonderfall, welcher als Kamera-Smartphone-Hybrid seine Käuferschaft noch finden muss – mein Ding ist es ehrlich gesagt nicht…

3 Kommentare

  1. Adi 1. Juli 2014
    • Hans 1. Juli 2014
  2. Pingback: Weekend Reader Woche 28 | fime.ch 11. Juli 2014
  3. Andrina 31. Dezember 2014

Kommentar verfassen