Ausprobiert: Fuji Bestellsoftware und Fotobuch im Digitaldruckverfahren

Fuji Fotobuch

Nachdem ich letztes Jahr das Fotobuch mit Gestaltungs-Service von PikPerfect ausprobiert hatte, komme ich jetzt zu einem, das man wiederum selbst erstellt. Ich habe die neue Bestellsoftware von Fuji und den Fotobuch-Druckservice ausprobiert und ich kann vorab schon eine wichtige Aussage machen: Preis-/Leistungsverhältnis stimmt bei Fuji absolut, hier kriegt man viel Fotobuch für wenig Geld. So habe ich mich entschieden, mein Fotoalbum zum Stop-Over Aufenthalt in Singapur nach meiner Australienreise 2012 bei Fuji zu gestalten und drucken zu lassen.

Die Software

Ich habe mich zuerst daran gemacht die Fuji Fotobuch Software zu installieren und mich damit anzufreunden. Das ist keine Sache, sie ist ziemlich intuitiv bedienbar und ich kam schnell damit zurecht. Ganz praktisch ist der Bilder-Browser, wo man bereits eine Übersicht aller Bilder in einem Ordner kriegt. Praktischerweise erstellt man sich einen solchen mit allen Bildern die man in einer Vorauswahl getroffen hat. In meinem Fall erledige ich das mit Lightroom, in dem ich alle markierten Bilder zum Export als JPG in einen Ordner schaufle. Nun habe ich eine Auswahl mit der ich direkt in der Fotobuchsoftware arbeiten kann – das ist sehr angenehm und man kann sich auf die Gestaltung des Buchs machen.

Fuji Fotobuch Software

Wer möchte kann auch die automatische Anordnung der Fuji Software nutzen, das geht sehr schnell und innerhalb weniger Minuten hat man sein Fotobuch. Einige Nachkorrekturen dürften das Resultat noch verbessern. Wer lieber selber Hand anlegt und mehr Zeit zur Verfügung hat, der kann sich sein Fotobuch manuell zusammenstellen. Ich habe zweitgenannte Methode angewandt und habe viele verbaute Effekte genutzt. Zum Beispiel hat es einige Bild-Ränder und Hintergründe, die dem Fotobuch etwas pepp verleihen und es abwechlungsreich erscheinen lassen. Die Effekte für Bildränder lassen sich einfach über das Foto ziehen und sind sofort sichtbar. Bei den Hintergründen sollte man etwas auf die Art des Buches achten. Bei schönen Nachtaufnahmen verwende ich lieber einen schlichten, schwarzen Hintergrund, während bei Bildern zum botanischen Garten etwas farbigeres auch gut passt.

Fuji - Hintergründe und Bilder-Rahmen

Das Buch

Ich habe als Buch ein im A4 Hochformat Fotobuch im Digitaldruckverfahren ausprobiert. Nachdem ich das Buch bestellt hatte, dauerte es etwas länger als eine Woche bis ich es in meinen Händen halten konnte. Das Resultat lässt sich sehen, die Verarbeitung und Qualität des Buches sind überzeugend und lassen keinen Grund der Beanstandung. Die Druckqualität entspricht jener eines Digitaldrucks, bei genauem Hinsehen erkennt man Pixel, aber wer schaut sich Fotos aus wenigen Zentimetern an? Die Qualität erfüllt ihren Zweck ausreichend und punktet mit einem grandiosen Preis-/Leistungsverhältnis.

Fuji - Druckqualität

Fuji – Druckqualität

Fazit

Wie bereits erwähnt, das Fotobuch im Digitaldruckverfahre von Fuji.ch ist fast unschlagbar was das Preis-/Leistungsverhältnis angeht. Ab 29.90 CHF kann man bereits loslegen und sich sein eigenes Fotobuch drucken lassen. Aktuell sogar mit 20% Rabatt bis Ende Juni! Wer von meinem Artikel noch nicht überzeugt ist und sich selbst ein „Bild“ machen möchte, der kann sich konstenlose Fotobuch-Papier-Muster von Fuji bestellen. Ein netter Service von Fuji, welcher auch zeigt dass die Firma vollends hinter ihren Fotobüchern steht.

Eine Antwort

  1. Eriksson Adi 22. April 2014

Kommentar verfassen