Sony A7 und Sony A7R: Spiegellose Vollformat Kamera

Sony A7 Vollformat spiegellose SystemkameraSpiegellose Kamera Systeme sind klar im Trend und läuten eine neue Ära bei Kamerasystemen ein. Ich selbst habe mir eine Sony NEX-6 gegönnt und komme so langsam mit dem System in Fahrt. Nun eröffnet Sony mit der Sony A7 und der Sony A7R eine neue Kamera-Kategorie. Es sind die ersten spiegel-, aber nicht sucherlosen Systemkameras mit Sensoren im KB-Format. Das ist eine weltneuheit und gab es so noch nicht. Was die beiden Kameras zu bieten habt könnt ihr hier nachlesen.

Sony A7

Beide neuen Sony Alpha-Modelle nutzen neue Vollformat Sensoren, bei der Alpha 7 ist ein 35,8 x 23,9mm grosser Exmor-Sensor mit 24 Megapixel Auflösung verbaut. Nach dem Sensor liegt auch kein Tiefpassfilter für Verfälschungen der Aufnahme. Zu Höchstleistungen soll auch eine neue Technologie zur Lichtbündelung und ein On-Chip-Design führen, dass soll Lücken zwischen Pixeln schliessen.

Die Sony Alpha 7 schafft bei Serienbelichtung 5 Bilder pro Sekunde und schafft dabei eines mehr als ihr grosser Bruder. Für die Weiterverarbeitung der Datenmenge sorgt ein neuer Bionz-X-Prozessor, der Fotos und Full-HD-Videos in Echtzeit bearbeitet. Er erlaubt auch die unkomprimierte Signalausgabe über HDMI an externe Geräte wie Monitor, Sony 4K Ultra HD Bravia TV-Geräte-mit Triluminos-Farbwiedergabe oder eine mobile Festplatte.

Sony A7 Display

 

Der Bionz-X ist auch für den schnellen Hybrid-Autofokus der Sony A7 verantwortlich. Die Schärfe wird über 117 Felder über Phasendetektionsautofokus eingegrenzt und schlussendlich in 25 Feldern präzise scharf gestellt dank Kontrast-AF. Gemäss Sony einer der schnellsten Autofokus-Systeme bei Vollformat-Kameras.

Die Bedienung beider Kameras erfolgt über Einstellräder am Gehäuse wie gewohnt. Der Sucher ist wie bei einigen NEX-Kameras kein optischer mehr sondern ein hochauflösendes OLED Display mit satten 786’000 RGB-Pixeln. daneben gibt es noch den 3″ Monitor welchen sich schwenken lässt und über rund 300’000 Pixel Auflösung verfügt. Beide Kameras sind auch spritzwassergeschützt. In Sachen Konnektivität bieten beide Alphas WLAN und NFC, damit gibt es auch Zugriff auf die Kamera via Smartphone oder Tablet.

Sony A7R

Die Sony A7R sieht optisch gleich aus und unterscheidet sich nur durch den roten Ring und das „R“ im Produktnamen. Innerlich gibt es aber einige Unterschiede, wie den leicht grösseren Sensor der bietet 36 Megapixel und ist auf höchste Abbildungsleistung getrimmt.  Bei der Serienbelichtung ist die A7R in einem einzigen Punkt leicht schwächer als die A7, da schafft sie wegen der grossen Datenmengen nämlich nur deren 4 anstelle von 5 B/s.

Die Sony A7R besitzt auch nicht den Hybrid-AF, hier kommt nur der Kontrast-AF zum Einsatz, da alle Sensorpixel nur für die Bilderzeugung genutzt werden und folglich auf die Sensor-Phasendetektion verzichten werden musste. Ansonsten sind die Daten mit der A7 vergleichbar, einzig beim Body gibt es ein Plus, da dieser aus Magnesium gefertigt wird.

Sony A7R

Neue Objektive

Natürlich sind auch neue Objektive nötig um die Vollformat-Kameras zu nutzen. Diese erscheinen unter der Bezeichnung „FE“ und da die Kameras keine Bildstabiliserung haben erfolgt diese im Objektiv, sofern vorhanden. Die folgendne Modelle werden erhältlich sein:

  • Sony FE 3,5-5,6/28-70 mm OSS
  • Zeiss FE 4/24-70 mm ZA OSS
  • Zeiss FE T* 2,8/35mm ZA
  • Zeiss FE T* 1,8/55 mm ZA
  • Sony FE 4/70-200 mm OSS
  • Sony 2,8/70 – 200 mm G SSM II

Die A-Objektive für die bisherigen Sony Vollformat-DSLRs können mit dem LAEA-Adapter, der das größere Auflagemaß ausgleicht, weiter verwendet werden.

Preis und Verfügbarkeit

Gemäss Sony werden die Bodys ab November erhältlich sein. Der A7-Body für 1.500 Euro und der A7R-Body für 2.100 Euro. Die Sony A7 im Kit mit dem 3,4-5,6/28-70 mm-Zoom soll 1.800 Euro kosten.

Fazit

Wow! Da hat Sony was schönes vorgestellt was mich durchaus interessiert. Vor allem wer viel auf Reisen ist und trotzdem nicht auf ein Vollformat-System verzichten möchte, der dürfte seine Freude an einem System wie der A7 bzw. A7R haben. Eventuell versuche ich mir eines zu organisieren und mal damit zu spielen, was halt ihr von Sonys Vollformat-Systemkameras?

Eine Antwort

  1. David 16. Oktober 2013

Kommentar verfassen