iMac mit SSD aufrüsten ohne Garantieverlust

Ich habe hier schon einige Artikel zum Thema SSD verbloggt, dabei ging es meistens um das Upgrade in MacBook Pros. Ich habe mir mit dem Studentenrabatt einen iMac geleistet und möchte auch in diesem Gerät in den Genuss vom Performancegewinn einer SSD kommen. Doch die horrenden Preise beim Kauf eines iMac bei Apple mit SSD Upgrade haben mich zuerst davon abgeschreckt:

1 TB Serial-ATA-Festplatte
2 TB Serial-ATA-Festplatte [+ CHF 180.00]
256 GB Solid-State-Drive [+ CHF 600.00]
1 TB Serial-ATA-Festplatte + 256 GB Solid-State-Drive [+ CHF 720.00]
2 TB Serial-ATA-Festplatte + 256 GB Solid-State-Drive [+ CHF 900.00]

Attraktiv wäre für mich die Option einer 1TB SATA-Platte in Kombination mit einer SSD. Dieser Preisaufschlag von 720.- CHF find ich völlig überteuert und ist mir das Upgrade nicht wert. Für mich reichen fürs System und schnell abrufbare Daten 120GB SSD-Speicher locker aus, das hat meine Erfahrung im MacBook Pro gezeigt. Also wieso nicht einfach mit einer handelsüblichen SSD nach Wahl aufrüsten? Für mich gibts aber triftigen Grund der dagegen spricht: die Garantie verfällt! Apple erlaubt am iMac nur noch den Wechsel der RAM-Bausteine, bei allen weiteren Modifikationen erlischt die Garantie.

DataQuest rüstet euren iMac mit Garantie auf

Ich möchte an einem brandneuen iMac natürlich meine Garantie weiter bestehen haben. So habe ich bei DataQuest in Dietikon angefragt, ob sie auch einen iMac mit SSD aufrüsten und was das kosten würde. Man hat mich dann mit der Technik verbunden, ich habe meinen Wunsch erklärt: Eine 120GB SSD im iMac verbauen zu lassen, dei 1TB SATA HD möchte ich als Datendisk weiter nutzen. Für den Einbau einer SSD in den iMac werden in der Regel bei DataQuest 132.- CHF plus die benötigte Halterund und Kabel für 30.- CHF berechnet . Wer die Daten von der Festplatte auf die SSD transferiert haben möchte, muss für den Einbau mit 176.- CHF rechnen.  DataQuest empfiehlt die Nutzung folgender SSDs:

Intel 510 mit 250 GB  für 599.- CHF
Intel 510 mit 120GB für 299.- CHF
Crucial M4 mit 256GB für 479.- CHF

Ich habe mich für die Intel 510 mit 120GB Speicher entschieden, da die Baugleiche SSD auch in meinem MacBook Pro werkelt. Total kommt der Kunde also auf einen Betrag von 431.- CHF für den Einbau einer SSD, da spart ihr euch gut und gerne mal 260.- CHF. Ich gebs zu, der Vergleich hinkt einwenig da hier nur mit 120GB Speicher verglichen wird, aber da es mir als Speicher reicht passt es so. Die M4 von Crucial mit 256GB gibts dann für 640.- CHF und damit ist man noch immer nohc knapp 100.- CHF unter dem Betrag von Apple.

Fazit

iMac mit SSD und 1TB HDD

iMac mit SSD und 1TB HDD

Mein iMac hat nun eine 120GB SSD von Intel als Systemdisk spendiert bekommen und läuft seither einfach massiv schneller, wie man es erwarten kann. Der Umbau durch DataQuest lohnt sich auf jeden Fall für jeden, der sich einen neuen iMac zugelegt hat (der Garantie wegen) und all jenen die sich ihren bestehenden iMac etwas aufpeppen möchten. Genial an der Sache ist, dass man sich den iMac zuerst mal mit herkömmlicher Festplatte bestellt und vielleicht erst zu einem späteren Zeitpunkt ein SSD-Upgrade bei DataQuest machen lässt. Die Investition lohnt sich alleweil!

NATEL infinity

13 Kommentare

  1. JürgenHugo 24. August 2011
    • hans 24. August 2011
  2. keinorhase 24. August 2011
  3. René 24. August 2011
    • hans 24. August 2011
  4. Lukas 24. August 2011
  5. Niko Plath 15. Oktober 2011
  6. Marc 31. Oktober 2011
    • hans 31. Oktober 2011
  7. Marc 31. Oktober 2011
  8. Micha 9. Oktober 2012
  9. Manuel Wernli 10. April 2014
  10. Hans 10. April 2014

Kommentar verfassen