Testbericht: GoPro HD Action Kamera

Mit der GoPro HD Kamera ist es möglich bei jeglicher Sportart das Erlebte aus der eigenen Perspektive in Full HD aufzuzeichnen. Die Kamera gibt es ab ca. 380.- CHF  und zeichnet die Videos auf SD und SDHC Karten auf. Man  kann damit in Full HD (1920×1080 Pixel) mit 30 Frames pro Sekunde oder mit 720p (1280×720) mit 60 fps aufzeichnen. Das geniale an der Kamera sind die verschiedenen Montagekits für unterschiedlichste Sportarten, wie Surfen, Motorsport, Helmbefestigung und so weiter. Dies sind Gründe genug für einen Testbericht:

Positives

Go Pro HD HelmNatürlich die 1920er Auflösung, welche es ermöglicht in Full HD zu filmen und das niedrige Gewicht ermöglichen es erst die Kamera auch wirklich am Helm zu tragen, ohne dass sie gross stören würde. Das Unterwassergehäuse ist natürlich eine geniale Sache und erweitert so den Verwendungszweck auch auf Wassersportarten, wie zum Beispiel Surfen oder Kajakfahrten. Wer mit 720p filmt, kommt in den Genuss von genialen 60 Bildern pro Sekunde, was bei schnellen Sportarten natürlich enorme Vorteile bietet (Wiedergabe wie Slowmotion). Wem 30 Bilder genügen, der kann in Full HD seinen Film geniessen. Auch positiv aufgefallen sind Belichtung und das kaum Rolling Shutter (Verzerrungen um Bild hervorgerufen durch die horizontale Kamerabewegung) auftritt. Mit dem verbauten 170° Weitwinkel entsteht ein grosser Bildausschnitt.

negatives

Die Bedienung der Kamera ist sehr umständlich und nicht sonderlich Kundenfreundlich, dies auch vor allem „dank“ der komplizierten Menüführung. Man muss die GoPro HD einschalten, dann auf „Aufnehmen“ drücken, anstatt dass diese sofort aufnehmen würde, was einfacher wäre. Das „Piepen“ beim Starten der Aufnahme ist leider auch etwas leise geraten und das rote Licht, welches eine laufende Aufnahme signalisiert, ist leider viel zu schwach, so ist es an der Sonne schwierig zu erkennen ob die Kamera gerade läuft.

Fazit

Die Kamera ist trotz den Negativpunkten zu empfehlen, denn was sie wirklich gut kann, ist das Filmen… und genau auf das kommt es doch an. Spass machen die beiden Film-Modi mit 30 bzw. 60 fps und wie das Resultat aussieht kann man am folgenden Video erkennen. Das mit der Bedienung ist etwas schade, ich hoffe solche Reviews helfen beim Entwickeln des Nachfolgers.

Video

Zum Schluss ein Video, aufgenommen mit der GoPro HD von Kevin Blanc auf einer BMW F800GS. Vielen Dank an ihn an dieser Stelle, er hat mir das Feedback zur Kamera gegeben!

13 Kommentare

  1. Frank Bender 4. August 2010
  2. Flo 21. Oktober 2010
    • Bötsch 10. November 2010
      • hans 10. November 2010
  3. Oskar Bauer 19. November 2010
  4. Peter Wagner 20. November 2010
    • Adi 16. Januar 2013
  5. RaidersAgainst 17. Dezember 2010
  6. hans 18. Dezember 2010
  7. Pingback: GoPro LCD Aufsatz erhältlich 4. Februar 2011
  8. Flora 19. März 2011
  9. Vionent 25. April 2011
    • hans 25. April 2011
      • Peter 7. August 2011
  10. Pingback: GoPro Kamera im Schnee 3. August 2011

Kommentar verfassen