iPad, der erste Eindruck…

Me, myself and the iPadHeute hat ich die Wahl zwischen dem Ausprobieren eines iPads oder dem Verfolgen der Apple Keynote. Wie man einfach erraten wird, habe ich mich für ersteres entschieden und möchte hier kurz meine ersten Eindrücke festhalten!

Verarbeitung

Das iPad erscheint mir sehr robust und macht einen extrem hochwertigen Eindruck dank dem Aluminium-Gehäuse. Die Form ist schlicht gehalten und das iPad sitzt gut in der Hand. Für mich war es ganz in Ordnung das iPad nur mit einer Hand zu halten, das Gewicht empfand ich als angenehm. Das Display ist schön ausgeleuchtet und die Helligkeit überzeugt vollends!

Bedienung

technikblog.ch auf dem iPadDer Touchscreen ist genial! Er funktioniert perfekt und das iPad reagiert sehr sehr zügig auf die Gesten. So macht die Touch-Bedienung extrem viel Spass. Dies vor allem auch weil der Bildschirm halt einfach grösser als bei einem Mobiltelefon ist, ein eigentlich völlig neues Bedienkonzept. Ich hatte noch kein Produkt in der Hand dass sich so bedienen liess. Wer ein iphone hat kann das iPad intuitiv sofort richtig bedienen. Die Apps sind mehr oder weniger genau gleich aufgebaut und wenn eine iphone App aufgerufen wird, so kann diese entweder auf iphone Bildschirmgrösse benutzt oder  auf Fullscreen gezoomt werden.

Fazit nach dem Kurztest

Leider hatte ich nur 20min Zeit mit dem ipad zu „spielen“, umso schwerer fiel mir danach die Trennung. Spass bei Seite, das iPad macht Freude. Ich habe zwei Spiele ausprobiert, die auf das iPad zugeschnitten sind und durch die Bedienung mit den Sensoren ein neues Spielerlebnis aufkommen lassen. Der Browser überzeugt durch seine hohe Geschwindigkeit und Google Maps ist einfach genial – der Atlas ist gestorben! Für viel mehr reichte es leider noch nicht, ich komme aber bald nochmals dazu das iPad zu testen! Bisher kann ich als Nachteil nur erwähnen, dass die WiFi Version einige Meter ausserhalb der Haustür (je nach WLAN Reichweite) nicht mehr soviel Spass macht… aber das iPad WiFi + 3G wird dieses Argument dann nicht mehr gelten lassen!

Hier ein kurzes Video mit Google Maps auf dem iPad:

9 Kommentare

  1. Roger 8. April 2010
  2. Klaus Becker 8. April 2010
  3. Andi 8. April 2010
  4. Susanne A. 8. April 2010
  5. hans 9. April 2010
  6. Luc 9. April 2010
  7. roach 16. April 2010
  8. hans 16. April 2010
  9. mr.zer0 18. April 2010
  10. Pingback: iPad zum Zweiten | technikblog 27. April 2010

Kommentar verfassen